Tag-Archiv für » Feucht «

Die „Franken“ wollen in den Kreistag

Samstag, 30. November 2019 | Autor:

Partei für Franken kürt Kandidaten für die Kommunalwahl

Feucht – Der Kreisverband Nürnberger Land der Partei für Franken hat die Kandidatenliste für die Kreistagswahl 2020 aufgestellt. Der stellvertretende Parteivorsitzende und Laufer Ortsverbandsvorsitzende Andreas Brandl führt die zwanzigköpfige Liste an. Werner Hasenest (Neunkirchen am Sand), Roland Pudalik (Feucht), Ralph Zagel (Lauf) und Bianka Strickstock aus Feucht folgen auf den weiteren Plätzen.

Die Mitglieder des Kreisverbandes Nürnberger Land haben im Gasthof Zeidlerhof in Feucht die Kandidatenliste für die kommende Kreistagswahl bestimmt. Andreas Brandl, Gründungsmitglied der Partei für Franken ist der Spitzenkandidat im Nürnberger Land.

Für dezentrale Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien
Brandl wies darauf hin, dass die Franken im Nürnberger Land die geplante Stromautobahn weiterhin ablehnen. Vielmehr machen sie sich für eine dezentrale Energieerzeugung aus regenerativen Quellen stark. Zudem regen „Die Franken“ die Prüfung eines eigenen Autobahnanschlusses für Röthenbach an der Pegnitz an. „Es gibt diese Planungen und sie können relativ umweltfreundlich über Ausgleichsflächen realisiert werden“, erklärt Brandl. Damit könne Röthenbach das „dringend benötigte“ Gewerbegebiet Mühllach II oder auch an der Fischbachstraße realisieren. Vor allem aber bekämen die Bürger einen echten Mehrwert, meint Brandl. Der Schwerlastverkehr von und in die neuen sowie bestehenden
Gewerbegebiete in Röthenbach und Schwaig müsse so nicht mehr durch die Ortskerne der beiden Gemeinden.

Unterstützungsunterschriften notwendig – aber keine Fünf-Prozent-Hürde bei der Kreistagswahl
Die Partei für Franken benötigt im Landkreis Nürnberger Land 430 Unterschriften von wahlberechtigten Bürgern, um zur Kreiswahl antreten zu dürfen. Diese Unterschriften müssen auf den Rathäusern des jeweiligen Wohnorts geleistet werden. „Das wird eine große Herausforderung, die wir aber annehmen.“ Dafür, so Brandl, gibt es bei der Kommunalwahl keine Fünf-Prozent-Hürde. „Unser Ziel ist daher ganz klar der Einzug in den Kreistag.“

Der Wahlvorschlag der Partei für Franken zur Kreiswahl 2020 im Nürnberger Land:
1 Brandl, Andreas
2 Hasenest, Werner
3 Pudalik, Roland
4 Zagel, Ralph
5 Strickstock, Bianka
6 Nikol, Olga
7 Nikol, Christian
8 Meder, Andreas
9 Mach, Jürgen
10 Brandl, Sandra
11 Zagel, Hans
12 Knab, Ute Betty
13 Pohlmann, Andrea
14 Strickstock, Felix
15 Pötzl, Sven
16 Wuttke, Torsten, Wolfgang
17 Günther, Jörg
18 Günther, Kerstin
19 Zagel, Erika
20 Zagel, Marion

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN im Nürnberger Land unterstützen das Volksbegehren Artenvielfalt

Sonntag, 3. Februar 2019 | Autor:

Die Partei für Franken unterstützt das Volksbegehren Artenvielfalt – „Rettet die Bienen“. Das hat die Partei einstimmig auf ihrer Klausurtagung im oberfränkischen Würgau beschlossen. “Natürlich geht es hierbei nicht nur um die Bienen“, so Ralph Zagel, der Vorsitzende des Kreisverbands Nürnberger Land, “es geht um den dramatischen Artenschwund bei allen Insekten in unserer fränkischen Heimat”.

Ergebnis: Insgesamt wurden über 1,7 Mio. abgegebene Stimmen bzw. 18,6 % gezählt! Das ist das bisher beste Ergebnis eines Volksbegehrens in Bayern. Die höchste Prozentzahl wurde mit 20,4 % in Mittelfranken erreicht!
DIE FRANKEN sagen DANKE!

Doch gerade Landwirte scheinen dieses Volksbegehren als Angriff auf ihren Berufsstand und als “Enteignung” anzusehen. Das verneint Andreas Brandl, der Direktkandidat der vergangenen Landtagswahl entschieden: “Die Bestimmungen wie zum Beispiel die 10% Mahd nicht vor dem 15. Juni oder die 30% ökologischer Landbau beziehen sich nach unserer Erkenntnis nicht auf die Fläche des einzelnen Landwirts, sondern auf die Gesamtfläche im Freistaat” so Brandl. Das hieße, dass der Freistaat hier Voraussetzungen schaffen müsse, dass dieses Ziel in der Gesamtheit erreicht wird, z.B. durch Förder- und Ausgleichsprogramme. “Also keine Spur von Enteignung”, so Brandl weiter, “eher so wie es bei Flächen in Ufernähe und bei Nasswiesen heute schon stattfindet”.

DIE FRANKEN im Nürnberger Land bitten nun die Bürgerinnen und Bürger sich bis zum 13. Februar 2019 in ihren Rathäusern in die entsprechenden Listen einzutragen. Dazu haben wir Ihnen hier die Sonderöffnungszeiten der Rathäuser im Landkreis aufgeführt, auch damit sie sich den Weg gleich merken, wenn die Partei für Franken für die Kommunalwahl wieder Unterstützungsunterschriften auf den Rathäusern sammeln müssen.

Hier finden Sie die
Sonderöffnungszeiten der Rathäuser im Nürnberger Land:

Rathaus Altdorf
Mo – Do 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Do 07.02.: 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 20:00 Uhr
Sa, 09.02.: 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Rathaus Alfeld
Mo 15:00 Uhr – 16:30 Uhr,
Di 15:00 Uhr – 16:30 Uhr
Do 17:00 Uhr – 18:30 Uhr, sonst am Sitz der VG in Happurg

Rathaus Burgthann
Mo – Mi 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Do 07.02. 8:30 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 20:00 Uhr
So 10.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Rathaus Engelthal
Di, Do 18:00 Uhr – 19:30 Uhr, sonst in Henfenfeld (VG-Sitz)

Rathaus Feucht
Mo, Di, Do 7:30 Uhr – 18:00 Uhr
Mi, Fr 7:30 Uhr – 16:00 Uhr
Do 07.02.: 7:30 Uhr – 20:00 Uhr
Sa 09.02.: 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Rathaus Happurg
Mo-Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo-Mi 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Do 07.02.: 13:00 Uhr-20:00 Uhr
Sa 09.02.: 10:00 Uhr-12:00 Uhr

Rathaus Hartenstein
Mo, Di 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mi 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Do 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 17:00 Uhr – 19:30 Uhr
Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Im Senioren- und Pflegezentrum Rupprechtstegen, Mühlenweg 5: Mi 13.02. 14:00 – 15:00 Uhr sowie auf der VG Velden

Verwaltungsgemeinschaft Henfenfeld
Mo: 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Di 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Mi, Do 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Di 12.02. 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 20:00 Uhr

Bürgerbüro Hersbruck
Do 31.01. 8:00 Uhr – 20:00 Uhr; Freitag, 01.02. 8:00 – 13:00 Uhr, Samstag, 02.02. 10:00 – 12:00 Uhr, Montag, 04.02 8:00 – 16:00 Uhr, Dienstag, 05.02. 8:00 – 16:00 Uhr, Mittwoch, 06.02. 8:00 – 16:00 Uhr, Donnerstag, 07.02. 8:00 – 20:00 Uhr, Freitag, 08.02. 8:00 – 13:00 Uhr, Samstag, 09.02. 10:00 – 12:00 Uhr, Montag, 11.02. 8:00 – 16:00 Uhr, Dienstag, 12.02. 8:00 – 16:00 Uhr, Mittwoch, 13.02. 8:00 – 16:00 Uhr

Haus der Begegnung Hirschbach
Do 07.02. 14:30 – 16:30 Uhr

Rathaus Kirchensittenbach
Mo-Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo, Di 13:00 Uhr – 17:00 Uhr
Mi 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do 31.01 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Do 7.02. 13:00 Uhr – 20:00 Uhr
Sa 9.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Rathaus Königstein
Do 31.01. 7:30 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Fr 7:30 Uhr – 12:00 Uhr
Mo, Mi 7:30 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Di 7:30 – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 17:00 Uhr
Do 07.02. 7:30 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 20:00 Uhr
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Lauf an der Pegnitz
Rathaus, Bürgerbüro, Urlasstrasse:
Mo, Di, Mi 08:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Do 08:00 Uhr – 18:00 Uhr,
Fr 08:00 Uhr – 12:30 Uhr,
Do 07.02. 08:00 Uhr – 20:00 Uhr,
Sa 09.02. 09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Leinburg
Rathaus Haidelbacher Straße 3, Zimmer 2 und 5:
Mo – Fr 08:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Mo – Mi 08:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Do 31.01. 13:00 Uhr – 18:00 Uhr,
Do 07.02. 13:00 Uhr – 20:00 Uhr,
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Einwohnermeldeamt Neuhaus
Mo – Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo – Mi 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Do 07.02. 13:00 Uhr – 20:00 Uhr
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Neunkirchen am Sand
Rathaus, Hirtenweg 2-4, EG Zimmer 4:
Mo – Fr 08:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Mo, Mi, Do 13:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Di 05.02. 13:00 Uhr – 18:00 Uhr,
Di 12.02. 13:00 Uhr – 20:00 Uhr,
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Rathaus Offenhausen
Di, Do 17:30 Uhr – 19:30 Uhr, sonst in Henfenfeld (VG-Sitz)

Ottensoos
Rathaus, Dorfplatz Zimmer-Nr. 1:
Mo – Fr 08:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Mo, Mi, Do 08:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Di 05.02. 08:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr – 18:00 Uhr,
Di 12.02. 08:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr – 20:00 Uhr,
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Rathaus Pommelsbrunn
Mo – Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo – Mi 14:00 – 16:00 Uhr
Do 31.01./07.02.: 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 14 – 20:00 Uhr
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Bürgerbüro Reichenschwand
Mo – Do 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Do 31.01. 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 20:00 Uhr
Sa 02.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Schnaittach
Rathaus, Marktplatz 1:
Mo – Fr 08:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Mo, Mi, Do 13:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Di 13:00 Uhr – 18:00 Uhr,
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Di 12.02. 13:00 Uhr – 20:00 Uhr

Schwaig
Rathaus, Zimmer 2:
Mo, Di, Do. 07:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr,
Mi. 07:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
Fr. 07:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Sa 02.02. 10:30 Uhr – 12:30 Uhr,
Mi 06.02. 07:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr-20:00 Uhr

Rathaus Schwarzenbruck
Mo – Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 17:00 Uhr
Do 31.01. 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Di, Mi 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do 07.02. 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, 13:00 Uhr – 20:00 Uhr
Sa 09.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
So 10.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Röthenbach / Pegnitz
Rathaus, Bürgerbüro:
Mo – Fr 08:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr – 17:00 Uhr
Di, Mi 13:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Do 13:00 Uhr – 18:00 Uhr,
Sa 02.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Do 07.02. bis 20:00 Uhr

Rückersdorf
Rathaus Bürgerbüro EG Zimmer 3:
Mo – Fr 07:30 Uhr – 12:00 Uhr,
Mo – Mi 13:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Do 31.01. 13:00 Uhr – 18:00 Uhr,
Do 07.02. 13:00 Uhr – 20:00 Uhr,
Sa 09.02. 13:00 Uhr – 15:00 Uhr

Simmelsdorf
Rathaus, EG, Zimmer Nr. 5:
Mo – Fr 08:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Mo – Do 13:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Mi 06.02. bis 20:00 Uhr,
Sa 09.02. 09:00 Uhr – 11:00 Uhr

Bürgerbüro Velden
Mo – Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo – Mi 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Do 07.02.: 18:00 – 20:00 Uhr
Sa 09.02.: 9:00 – 11:00 Uhr

Rathaus Vorra
Mo – Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Do 15:00 Uhr – 19:30 Uhr
Im Alten- und Pflegeheim Mielewski: Mo 04.02. 10:00 – 11:00 Uhr. Und im Senioren- und Pflegezentrum Artelshofen: Mo 11.02. 14:00 – 15:00 Uhr (nur dort wohnende und beschäftigte Personen aus dem Gemeindegebiet Vorra) sowie am Sitz der VG in Velden.

Rathaus Winkelhaid
Mo – Fr 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo, Di, Do 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Sa 02.02. 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mi 06.02. 13:00 Uhr – 20:00 Uhr
Mi 13.02. 13:00 Uhr – 18:00 Uhr

Thema: Aktionen | Kommentare geschlossen

Mitgliederversammlung 2018: Vorbereitung auf die Landtags- und Bezirkstagswahlen

Montag, 12. Februar 2018 | Autor:

von links: Bianka Turinsky, Roland Pudalik, Edeltraud Haas

Der Kreisverband Nürnberger Land der Partei für Franken traf sich im Januar zur jährlichen Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Holzwurm“ in Feucht. Neben der Besprechung der anstehenden Bezirks- und Landtagswahl 2018 wurden wieder vakante Positionen nachgewählt. Dabei wurde Bianka Turinsky aus Feucht einstimmig von den anwesenden Mitgliedern als Beisitzer im Kreisverband bestimmt, Edeltraud Haas aus Feucht wurde ebenfalls einstimmig als Ersatzdelegierte für den Landesparteitag gewählt und als Ersatzdelegierte für den Bezirksparteitag wurden wieder Edeltraud Haas und nun auch Roland Pudalik (Feucht) gewählt, ebenfalls einstimmig.

Anschließend wurde den Anwesenden der Weg zu den Landtags- und Bezirkstagswahlen am 14.10.2018 vorgestellt. Der Kreisverband wird in den Stimmkreisen 502 Nürnberg-Ost und 511 Nürnberger Land im Februar die Nominierungversammlungen abhalten, in denen die Stimmkreiskandidaten für Landtagswahl und Bezirkstagswahl gewählt werden. Wenn die Unterlagen beim Wahlleiter in Mittelfranken dann eingereicht sind, dann erst erhalten DIE FRANKEN im gesamten Regierungsbezirk die Formulare um die benötigten Unterstützerunterschriften zur Landtagswahl zu sammeln. Die Zeit drängt also, auch wenn für den Bezirkstag keine Unterschriften mehr gesammelt werden müssen, da 2013 hier ja der erfolgreiche Einzug gefeiert werden konnte.

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN starten im Kreisverband Nürnberger Land wieder voll durch!

Samstag, 21. Juni 2014 | Autor:

Pressemitteilung:

Bei Neuwahlen im Landkreis zeigte die junge Partei Geschlossenheit

Im Kreisverband Nürnberger Land der Partei für Franken – DIE FRANKEN standen die turnusmäßigen Neuwahlen an. Nach den ersten Erfolgen bei den vergangenen Wahlen und dem Einzug in den Feuchter Marktgemeinderat galt es eine tatkräftige Mannschaft für die kommenden Aufgaben ins Rennen zu schicken. Eine harmonische Sitzung endete mit überzeugenden Wahlergebnissen für eine neue Führungsmannschaft.

Bei der Kreisversammlung wählten die Parteimitglieder aus dem Landkreis den Laufer Ralph Zagel mit nur einer Enthaltung zum Kreisvorsitzenden. Zu seinen beiden gleichberechtigten Stellvertretern wählten die Mitglieder den Ortsverbandsvorsitzenden von Lauf, Andreas Brandl sowie den Ortsverbandsvorsitzenden und frisch vereidigten Marktgemeiderat von Feucht, Christian Nikol. Die Position des Kreisschatzmeisters übernimmt Werner Hasenest aus Neunkirchen am Sand. Die 4 Beisitzer Sandra Brandl (Lauf), Martin Hopfengärtner (Lauf), Hans Zagel (Lauf) und Roland Pudalik (Feucht) vervollständigen die neue Vorstandschaft im KV Nürnberger Land.

Als Ehrengäste des Abends waren der Parteivorsitzende Robert Gattenlöhner und der Parteisekretär Bernd Bub, die der neu gewählten Führungsriege ihre persönlichen Glückwünsche überbrachten.

KV_NLand_DIE_FRANKEN_neukl (Von links: Roland Pudalik, Christian Nikol, Ralph Zagel, Andreas Brandl, Robert Gattenlöhner)

Der 40jährige Ralf Zagel verkündete in seiner Antrittsrede, dass das größte Ziel sein wird, DIE FRANKEN im Nürnberger Land in den nächsten Jahren breiter aufzustellen. „Für die Landtagswahlen in 4 Jahren brauchen wir mehr Schultern,“ so Zagel weiter „die unser Projekt tragen“. Gründung von Ortsverbänden in Altdorf, Herbruck, Neuhaus usw. sollen bald angegangen werden. „Der Achtungserfolg bei der Landtagswahl 2013 und der Einzug ins Feuchter Rathaus 2014 haben gezeigt, dass das Nürnberger Land für DIE FRANKEN bereit ist“ so der neue Kreisvorsitzende abschließend.

(veröffentlicht auch im Mitteilungsblatt)

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

DIE FRANKEN sind im Landkreis leider an den Unterstützungsunterschriften gescheitert! Glückwunsch nach Feucht!

Donnerstag, 6. Februar 2014 | Autor:

Leider sind DIE FRANKEN trotz hohen Aufwands im Landkreis an der Hürde “Unterstützungsunterschriften” gescheitert und werden somit nicht zur Kreiswahl 2014 zugelassen. Ebenso reichte es für den Ortsverband Lauf (111 von 190) nicht für die Wahl zum Laufer Stadtrat. Dagegen könnte der Ortsverband Feucht (203 bei erforderlichen 180) nach der erfolgreichen Landtagswahl 2013 wieder die Wähler mobilisieren und hat somit gute Aussichten in den Marktgemeinderat einzuziehen!

Nachfolgend haben wir für Sie die eine Aufstellung der erreichten Unterschriften für den Kreistag im Nürnberger Land:

Gemeinde abgegeben gültig
Alfeld 0 0
Altdorf 6 6
Burgthann 7 8
Engelthal 0 0
Feucht 193 185
Happurg 0 0
Hartenstein 0 0
Henfenfeld 0 0
Hersbruck 23 23
Kirchensittenbach 1 1
Lauf a. d. P. 102 102
Leinburg 3 3
Neuhaus a. d. P. 1 1
Neunkirchen a. S. 5 5
Offenhausen 0 0
Ottensoos 0 0
Pommelsbrunn 1 1
Reichenschwand 1 1
Röthenbach a. d. P. 13 13
Rückersdorf 18 18
Schnaittach 6 6
Schwaig 2 2
Schwarzenbruck 2 1
Simmelsdorf 0 0
Velden 1 0
Vorra 0 1
Winkelhaid 3 3
388 380
   von 430 90%
 

Gerade aufgrund der sehr hohen Quote von 90% mit der die erforderlichen Unterstützungsunterschriften fast erreicht worden wären, ist es sehr ärgerlich. Dennoch sind DIE FRANKEN in der politischen Landschaft angekommen und werden vom politischen Gegner akzeptiert. Wir nehmen hier die große Akzeptanz in der Bevölkerung als Auftrag, uns für die nächsten Wahlen noch breiter aufzustellen um in den Entscheidungsgremien endlich mehr für Franken zu erreichen! Spätestens 2018 werden wieder Unterschriften benötigt, die man dann aber tätigen kann ohne sich an die Öffnungszeiten der Rathäuser zu halten.

Drücken Sie uns für den Wahlkampf in Feucht die Daumen und wählen sie am 16. März 2014 die

Partei für Franken – DIE FRANKEN

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

Die Partei für Franken gründet den Kreisverband Nürnberger Land

Mittwoch, 28. März 2012 | Autor:

Pressemitteilung:

Am 22. März 2012 wurde in der Gaststätte “Irmis Schnitzelwelt” (Schaffer Bräustüberl) in Schnaittach der Kreisverband Nürnberger Land der „Partei für Franken – DIE FRANKEN“ erfolgreich gegründet.

In der Gründungsversammlung wurde Andreas Obermeier aus Feucht zum ersten Vorsitzenden gewählt. Seine beiden gleichberechtigten Stellvertreter sind Werner Hasenest aus Neunkirchen am Sand, sowie Hannelore Karg aus Röthenbach a.d. Pegnitz. Zum Kreisschatzmeister wurde Nicole Graef aus Feucht gewählt, Christian Nikol (Feucht) und Andreas Brandl (Lauf a.d.Peg.) fungieren zukünftig als Beisitzer. Heike Fischer (Lauf a.d.Peg.) und Michael Dobler (Hersbruck) komplettieren als Kassenprüfer die Vorstandschaft.

In einer harmonischen Gründungsversammlung konnte Organisator Andreas Brandl, der gleichzeitig stellvertretender Parteivorstand ist, den ersten Vorsitzenden Robert Gattenlöhner begrüßen, der einige Grußworte an die zahlreichen Gäste richtete. Durch die Gründung führte dann Jürgen Schröder, der Bezirksvorsitzende für Mittelfranken, unterstützt vom Parteisekretär Bernd Bub.

In der allgemeinen Aufbruchstimmung wurden dann die ersten Themen und Ziele erörtert. Zudem sollen mit regionalen Stammtischen und Infoständen in verschiedenen Orten weitere Mitglieder gewonnen werden. Genaueres, sowie die endgültigen Termine werden rechtzeitig auf der Internetseite des Kreisverbandes Nürnberger Land bekannt gegeben.

v.l. Jürgen Schröder, Christian Nikol, Andreas Brandl, Nicole Graef, Andreas Obermeier, Robert Gattenlöhner, Heike Fischer, Hannelore Karg, Michael Dobler, Werner Hasenest

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen